Die Begehrenden

Die Begehrenden –  ein Tanztheaterstück

Premiere: 28. September 2020 um 20 Uhr im Theaterhaus Stuttgart T3.
Weitere Vorstellungen: 29. und 30. September um jeweils 20 Uhr.

©Daniela Wolf
© Daniela Wolf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Produktion von JV & Team setzt sich mit dem Begehren als existenzieller Bedingung des Menschseins auseinander. Inspiriert von Denis Diderots dialogischem Wander-Roman „Jacques der Fatalist und sein Herr“, in dem der Diener seinen Herren durch die Erzählung von Liebesabenteuern an sich bindet, befragen wir den Umgang mit dem Begehren heute, in einer neoliberalen, aufgeklärten und konsumgeprägten Gesellschaft.

© Daniela Wolf

„Lieber Herr, man bringt drei Viertel seines Lebens damit hin zu wollen, ohne zu handeln“.
(Denis Diderot, „Jacques der Fatalist und sein Herr“ Winkler Verlag, München. 1979)

© Daniela Wolf

Wie sieht der Umgang mit dem Begehren heute in einer neoliberalen, aufgeklärten und konsumgeprägten Gesellschaft aus? Dem Roman „Jacques der Fatalist und sein Herr“ von Diderot entnehmen wir die dialogische Romanstruktur, die von direkten Reden an die Leser geprägt ist. Analog zum aktiven Diener Jacques und seinem an die Willensfreiheit glaubenden, aber passiven Herrn entwickeln wir gegenwärtige Daseinshaltungen.

Beteiligten

Choreografie, Regie und Produktionsleitung: Juliette Villemin.

Dramaturgie und Textentwicklung: Johanna Niedermüller.

Tanz, Performance: Anika Bendel und Johannes Walter.

Schauspiel, Performance: Robert Atzlinger.

Musikbearbeitung: Benedikt Immerz.

Bild und Grafik: Daniela Wolf.

Licht und Technik: Ingo Jooß.

Termine & Spielorte

Premiere: 28. September 2020 um 20 Uhr im Theaterhaus Stuttgart T3.

Siemenstrasse 11, 70469 Stuttgart. Tickets unter: www.theaterhaus.com und 0711 402 07 -20/-21/-22

Weitere Vorstellungen: 29. und 30. September um jeweils 20 Uhr.

Förderer

Kulturamt der Stadt Stuttgart,  Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V., aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und die Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg.

Kooperationspartner ist das Produktionszentrum Tanz+Performance e.V. Stuttgart.