Die Seherinnen

Die Seherinnen – eine Tanzperformance

© Daniela Wolf

Sicher fragen Sie sich oft im Gespräch, wie Sie auf andere wirken? Denn Sie wissen wie Ihr Gegenüber, dass Ihr Erscheinungsbild, Ihre Körperhaltung, Gestik und Mimik kommunizieren. Und Sie befällt das ungute Gefühl, dass es von einer anderen Wirklichkeit spricht, die das Gegenüber für wahr halten könnte.

Unsere Körper erzählen Geschichten, wer wir sind und wer wir sein möchten. 16 Menschen haben sich dem Projekt zur Verfügung gestellt und gewähren Einblicke in ihre persönliche Körpersprache. Das Tanz-Projekt DIE SEHERINNEN der Choreografin Juliette Villemin ist eine Einübung in und eine Reflexion über unser nonverbales Kommunikations-verhaltens.

Premiere am 27. Januar 2022 im Projektraum Kunstverein Wagenhalle.

©Daniela Wolf

Team:

Künstlerische Leitung, Regie, Choreografie: Juliette Villemin

Tanz: Anika Bendel, Sawako Nunotani, Jeff Pham, Johannes Walter

Musikkomposition: Claudia Jane Scroccaro

Bühne und Kostüme: Justyna Koeke

Fotos und Grafik: Daniela Wolf

Video und Dokumentation: Alexander Schmidt

Dramaturgie: Bernhard M. Eusterschulte

Lichtdesign und Technikleitung: Ingo Jooß

Produktionsassistenz: Natalie Knappik

Finanzmanagement: Anika Bendel

©Daniela Wolf

Förderer:

Die Vorstellungen werden gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Sonderprogramm „NEUSTART KULTUR“ (BKM) und der Landeshauptstadt Stuttgart. TANZPAKT Stuttgart ist ein Bündnis von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance, Theater Rampe und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Produktion „Die Seherinnen“ wurde gefördert von Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR (Recherche), dem Kulturamt der Stadt Stuttgart, dem Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V., aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und der Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg.

Kooperationspartner sind das Produktionszentrum Tanz+Performance e.V. Stuttgart, die FTTS gUG und der Kunstverein Wagenhalle Stuttgart e.V.